CCXP COLOGNE: 25.–28.06.2020

#CCXPCOLOGNE
  Nikolaj Coster-Waldau | Special Guest auf der CCXP Cologne - Comic Con Experience 2019
Special Guests

  Nikolaj Coster-Waldau

Merken Seite teilen Zurück zur Übersicht
Nikolaj Coster-Waldau Schauspieler

Nikolaj Coster-Waldau

Der Mann, der seit 2011 Jaime Lannister in der HBO-Erfolgsserie Game of Thrones gespielt hat, kommt zur CCXP COLOGNE: Nikolaj Coster-Waldau. Fans können ihn am Samstag und Sonntag des Events treffen, sich Autogramme von ihm geben lassen und gemeinsame Fotos aufnehmen. Am Sonntag nimmt er an einer Podiumsdiskussion teil.
Da während der laufenden Promotion für die Serie keiner der Schauspieler über die Handlung sprechen durfte, werden die Fans auf der CCXP COLOGNE mit die ersten sein, die aus erster Hand erfahren, was Coster-Waldau über das Ende der auf George R. R. Martins Fantasy-Romanreihe A Song of Ice and Fire basierenden Hitserie von HBO denkt. Er kommentierte die Figur einmal mit der Aussage „Was gibt es an Jaime nicht zu mögen? Als Schauspieler könnte ich mir keine bessere Rolle wünschen“. Für seine Darstellung des Jaime Lannister erhielt er mehrere Auszeichnungen, darunter den Primetime Emmy Award, den Screen Actors Guild Award, den Critics' Choice Television Award, den Saturn Award und Nominierungen für den People's Choice Award.
Der dänische Schauspieler, Produzent und Drehbuchautor Nikolaj Coster-Waldau wurde am 27. Juli 1970 geboren. 1993 schloss er seine Ausbildung an der Danish National School of Theatre in Kopenhagen ab, an der er 1989 als bislang jüngster Schauspielstudent aufgenommen worden war. Seinen Durchbruch in Dänemark hatte Coster-Waldau 1994 mit seiner Rolle im Film Nightwatch. Seitdem hat er in zahlreichen skandinavischen und europäischen Filmen mitgewirkt, darunter in Headhunters (2011) und A Thousand Times Good Night (2013).
Sein US-Debüt gab er 2001 in dem Kriegsfilm Black Hawk Down, in dem er den Medal of Honor-Träger Gary Gordon spielte. „Mein erster US-Film war Black Hawk Down. Ein Freund hatte mir dabei geholfen, auf dem Dachboden über meiner Kopenhagener Wohnung Aufnahmen für meine Bewerbung zu drehen. Wir haben den Film dann an die Produzenten geschickt und es hat ihnen gefallen. Ich hatte wohl ziemlich viel Glück." So erinnert sich Coster-Waldau an den Beginn seiner Hollywood-Karriere.
Seitdem spielte er in zahlreichen Rollen in vielbeachteten Produktionen, darunter in Mateo Gils Blackthorn und Morten Tyldums Headhunters (beide 2011), in dem Horrorfilm Mama neben Jessica Chastain, dem Science-Fiction-Action-Thriller Oblivion und A Thousand Times Good Night (alle 2013). 2014 spielte er in dem dänischen Thriller A Second Chance von Susanne Bier. 2016 war er dann im Action-Fantasy-Film Gods of Egypt als Horus zu sehen. Im Jahr 2017 spielte er in der schwarzen Komödie Small Crimes von E.L. Katz, im dänischen Film 3 Things sowie in Roman Waughs Gefängnisfilm Shot Caller.
Als Botschafter des guten Willens für das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen nutzt Nikolaj Coster-Waldau seine Popularität, um auf die Wichtigkeit von Themen wie Geschlechtergerechtigkeit und Klimawandel aufmerksam zu machen.

Themenschwerpunkte

Thunder Theater Photo Area Signing Area Red Carpet